13.08.2017 Gemeindefest Lehrte

Auftritt beim Gemeindefest der katholischen Sankt Bernward Gemeinde in Lehrte

Der Vorsitzende des Pfarrgemeinderates der katholischen St. Bernwardgemeinde in Lehrte, Dr. Günter Schrüfer hatte telefonisch mit unserer Tanzgruppenleiterin Marieta Macasero Kontakt aufgenommen und um einen Auftritt der Tanzgruppebeim diesjährigen Gemeindefest am 13. August 2017 um 15°° Uhr an der St. Bernwardkirche gebeten.
Dieser Kontakt kam dadurch zustande, dass ich meiner Schwester einige Flyerentwürfe über unseren Verein zur Verfügung gestellt hatte und diese die Flyer an Herr Dr. Schrüfer weitergereicht hatte.
Die Bitte um einen Auftritt erreichte Marieta Macasero während der Urlaubszeit, sodass sie nicht alle Tänzerinnen und Tänzer erreichen und und für den Auftritt einplanen konnte. Folglich musste sie improvisieren und auf die Akteure zugreifen,die am 13. August auch Zeit hatten.

Wir trafen uns am 13. August um 14°° Uhr an der St. Bernwardkirche in Lehrte. Das Gemeindefest hatte bereits am Vormittag nach dem Gottesdienst mit einem gemeinsamen Mittagessen begonnen, zu dem sich die Teilnehmer frühzeitig angemeldet hatten. Die Stimmung auf dem Platz vor der Kirche war großartig,viele saßen im Zelt mit Weinausschank, andere saßen nebenan im Zelt vor gegrillten Würstchen und Bier. Die Feuerwehr hatte zur Bespaßung der Kinder ein Löschfahrzeug aufgestellt und die Kinder durften die Spritze betätigen.
Vor dem Kindergarten befand sich ein Stand, an dem Kinder Dosen mit einem Ball abwerfen durften. Auf dem Kirchplatz selbst herrschte ein lebhaftes Treiben und im Saal des Gemeindehauses, der bis auf den letzten Platz gefüllt war, wurde Kaffee und Kuchen verkauft.
Herr Dr. Schrüfer zeigte uns einen Raum im ersten Stock, wo die Tänzerinnen und Tänzer ihre Kleidung wechseln konnten.
Um 15°° Uhr nahm Herr Dr. Schrüfer das Mikrofon zur Hand und kündigte unsere Tanzgruppe an. Anschließend übergab er das Mikrophon an unseren Vorsitzenden Christopher Macasero, der den Anwesenden einiges über die Philippinen erzählte. Fast jeder lauschte seinen Worten mit Andacht und immer mehr Zuschauer versammelten sich um die Tanzfläche, um eine gute Sicht auf das Geschehen zu erhaschen.

Nun ging es los, die Musik setzte ein und unsere jüngsten Mitglieder eröffneten den Auftritt mit dem Tanz „Alitaptap.“ Das Gedränge um die Tanzfläche wurde immer größer. Mit Freude und Anmut tanzten unsere Jüngsten und wurden mit einem tosenden Beifall für ihre Darbietung belohnt.
Als nächstes tanzten unsere Tänzerinnen und Tänzer den Tanz „La Jota Moncadena“. Es war ein wunderbares Bild, – die farbenfrohen Kleider leuchteten im Sonnenschein, – alle Tänzerinnen und Tänzer hatten ein Lächeln auf den Lippen und man sah ihnen den Spaß am Tanzen an. Die disziplinierte, graziöse Darbietung und die gute Choreografie wurde von den Zuschauern mit einem langanhaltenden Beifall belohnt.
Als Highlight unseres Auftritts ist der Bambustanz „Tinikling“ zu sehen. Nach dem unsere jüngsten Mitglieder den Tanz schwungvoll, immer im richtigen Takt und ohne Verletzungen vorgeführt hatten, war die Stimmung auf dem Höhepunkt und die Zuschauer dankten es ihnen mit einem anschwellenden Beifall. Jetzt war die Reihe an den Zuschauern: Die Tänzer holten sich einige Kinder – die Erwachsenen genierten sich – und übten mit Ihnen den Bambustanz ein.
Alles in Allem war es ein gelungener Auftritt und von den Zuschauern kamen sehr wohlwollende Kommentare. Unser Pfarrer schien auch Gefallen an der Aufführung gefunden zu haben, wurde mir später zugetragen. Nach einer kleinen Stärkung verließen wir das Gemeindefest, dass so allmählich seinen Ausklang fand.

Fritz Placzek

Für grössere Fotos: einfach draufklicken